Skip to main content
Aktuelles

Neue Reiseziele für Ihre Bucket-List 2020

Weitersagen

Es muss ja nicht immer Mallorca sein, auch wenn die Insel immer noch zu den beliebtesten Urlaubsorten der Deutschen zählt. Die Welt hat viel mehr zu bieten, wissen die Reiseexperten des Buchungsportals „Urlaubspiraten“. Sie haben mehr als 150 Länder bereist und daraus zehn Traum-Reiseziele zusammengestellt, die vor allem im Jahr 2020 interessant sein werden.  

1. Peru 
Da momentan in Südamerika ein Low-Cost-Airline-Boom herrscht, sind Inlandsflüge in Peru sehr günstig. Flüge von der Hauptstadt Lima in Richtung Machu Picchu oder in den Amazonas kosten aktuell nur ca. 20 Euro. Landschaftlich und kulturell hat das südamerikanische Land zwischen Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien und Chile einiges zu bieten. Von der auf über 3.000 Metern gelegenen einstigen Inkahauptstadt Cusco ist eine Tour zu den berühmten Ruinen von Machu Picchu möglich. In der Nebensaison trifft man hier auf weniger Besucher. Noch mehr Abenteuer gibt es im Amazonas: Iquitos, die größte nur auf dem Luftweg zu erreichende Stadt der Welt, ist einen Besuch wert. Von hier aus sind Touren durch den Dschungel möglich, Übernachtungen in Lodges mitten im Urwald inklusive.

2. Japan 
Das „Land der aufgehenden Sonne” zählt zu den weltweit modernsten Ländern. Nächstes Jahr richtet Tokio die Olympischen Spiele aus. Eine Reise dorthin ist nicht so kostspielig, wie viele annehmen. Flüge gibt es ab etwa 400 Euro, dazu ein einfaches drei-Sterne-Hotel für etwa 50 Euro pro Nacht und einen Interrail-Pass für 388 Euro. Mit diesem Pass können ausländische Touristen 14 Tage lang mit allen Zügen der Bahngesellschaft JR durch das ganze Land fahren.

3. Gambia 
Sonne, tropisches Klima und atemberaubende Landschaften zeichnen das Land in Westafrika aus. Doch auch das aktuell sehr gute Preis-Leistungsverhältnis, aufgrund des steigenden Angebots an Pauschalreisen, macht einen Besuch attraktiv. Traumhafte Strände, kleine Safaris oder eine Flusskreuzfahrt sind noch ohne Massentourismus zu genießen. Inzwischen gibt es sowohl preiswerte Charterflüge, als auch günstige Pauschalreisen nach Gambia. 

4. Französisch-Polynesien 
Bora Bora, Tahiti – das klingt nach unerreichbaren Sehnsuchtszielen. Doch das Paradies wird deutlich erschwinglicher durch den Konkurrenzkampf zwischen den Fluggesellschaften French Bee und United. Flüge ab Paris über San Francisco nach Tahiti gibt es bereits für etwa 800 Euro. Der Zwischenstopp lässt sich zudem mit einem Trip durch die Westküste der USA verbinden. Kalifornien und das Südsee-Paradies in einer Reise. 

5. St. Petersburg 
Seit dem 1. Oktober 2019 können Touristen kostenfrei und ohne lästige Anfragen ein e-Visum beantragen und die russische Hafenstadt bis zu acht Tage lang besuchen. Die historische Innenstadt zählt mit 2.300 geschützten Gebäuden zum Unesco-Weltkulturerbe. Besonders sind vor allem die „weißen Nächte“,  von Ende Mai bis Mitte Juli, wenn es rund um die Uhr hell bleibt und die Sonne nicht untergeht. Das magische Flair der Dämmerstimmung lässt die Menschen in Sankt Petersburg feiern und die ganze Nacht durchtanzen.

6. Indonesien 
Ab 2020 will die indonesische Fluggesellschaft Citilink, eine Low-Cost-Tochter von Garuda Indonesia, Frankfurt mit Jakarta nonstop verbinden. Von dort aus können Reisende günstig mit den Low-Cost-Airlines im Land reisen, in dem es vieles zu entdecken gibt. Raja Ampat, zum Beispiel, ist ein wunderbares Tauchziel. Bei Schnorchlern ist der Komodo Nationalpark besonders beliebt. Tierfreunde können im Nationalpark Tanjung Puting mit Glück Orang-Utans in freier Wildbahn bestaunen, es leben ca. 6.000 Tiere dort. 

7. Großbritannien 
In Zeiten des Brexit-Chaos lohnt sich die Reise für deutsche Touristen. Aufgrund der Unsicherheiten verliert das britische Pfund an Wert und Touristen können Schnäppchen machen. Für die  Einreise gilt: es ist sehr wahrscheinlich, dass EU-Bürger für Aufenthalte unter drei Monaten auch weiterhin kein Visum benötigen werden, sondern mit dem Personalausweis oder Reisepass einreisen können.

8. USA 
Zwar sind New York, Miami und Kalifornien die beliebtesten Ziele in den Vereinigten Staaten. Aber auch unbekanntere Orte sind eine Reise wert. Besonders empfehlenswert sind Arizona und Michigan, denn ab 2020 wird es neue und günstige Nonstop-Flüge nach Phoenix und Detroit geben. Arizona lockt mit phantastischen Nationalparks, wie dem Petrified-Forest-Nationalpark und dem Monument Valley. In Detroit, früher eine der gefährlichsten Städte der USA, blüht im Moment die Künstler- und Start-Up-Szene. Das macht die Stadt aktuell zu einer hippen Metropole.

9. Georgien 
Flugverbindungen ins Land sowie die Infrastruktur vor Ort haben sich stark verbessert und Flüge, Mietwagen und Hotels sind sehr günstig. Auch landschaftlich ist Georgien extrem reizvoll: Zwischen Hochgebirge und Schwarzem Meer, vor der wunderschönen Kulisse des Kaukasus, zeigt sich atemberaubende Natur. Zusätzlich machen die kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie die Ruinen von Nariqala und Uplisziche, den Roadtrip durch dieses Land zu einer eindrucksvollen Reise. 

10. Region Breisgau 
Das Gute kann so nah liegen. Der Breisgau zählt zu den klimatisch wärmsten Regionen Deutschlands und ist gut mit Bahn oder Auto zu erreichen. Nicht nur die schöne Natur im  Schwarzwald zwischen Lahr und Freiburg, sondern auch die zahlreichen alten Schlösser und Fachwerkbauten, sind sehenswert. In 2020 feiert Freiburg unter dem Motto „900 Jahre jung“ das ganze Jahr über mit zahlreichen Veranstaltungen.

 

Text: Gudrun Katharina Heurich, Quelle: focus

Fotos: Machu Picchu: LoggaWiggler auf Pixabay, Japan: Jason Goh auf Pixabay, Gambia: needpix.com, Bora-Bora: Julius Silver auf Pixabay, St. Petersburg: Georg Adler auf Pixabay, Indonesien: Ady Arif Fauzan auf Pixabay, Großbritannien, Cornwall: Johannes Plenio auf Pixabay, Monument Valley: Klaus Stebani auf Pixabay
Georgien: JLB1988 auf Pixabay, Freiburg: 3157171 auf Pixabay