Skip to main content
Bauen & Wohnen

Interieur Trends 2016

Das Motto lautete „Heftig“.

Weitersagen

Die Design-Fachmesse "Maison & Objet Paris" hat ihren zukunftsweisenden Status Quo im Home-Style-Sektor wieder einmal untermauert. Wohnräumliche Ästhetik und die Überraschung des Designs waren die bestimmenden Themen. Das Motto lautete "Heftig". 

Dabei stand die Symbiose von Natur und innovativem Lifestyle mit durchaus bezweckten Unregelmäßigkeiten im Fokus. Trotz der Vielfalt zeichneten sich drei Trends ab, die man dieses Jahr auf jeden Fall zu Hause haben muss:

1. Farbe: Blau

Nach der Messe steht fest: Die Farbe Blau wird dieses Jahr wichtiger denn je. Die Blautöne kommen dabei in den unterschiedlichsten Nuancen vor. Neu sind Mischungen aus blau und grau.

2. Stoffe: Samt

Samtstoffe in allen Farben - als Sofabezug, Teppich oder Kissen. In der Mode schon länger Trend, hat jetzt der weiche und glänzende Stoff in der Möbelszene Einzug gehalten. Samt macht den Raum wohnlich und edel.

3. Möbel: Hocker

Ein kleines Möbelstück kehrt zurück! Das Tolle am Hocker ist, dass man ihn überall einsetzen kann. Im Bad vor dem Spiegel, im Flur als Ablage, im Wohnzimmer zwischen Sofa und Sessel oder ganz schlicht und einfach zur Deko.

Top-Designer Torsten Müller beobachtete weitere außergewöhnliche Wohntrends der Messe. Er berichtet von einer wohnlichen Harmonie, die aus dem Gleichgewicht von Nostalgischem, Emotionalem und Innovation entsteht. Die besten Beispiele dafür kommen aus der Natur.

So zeigte der italienische Naturstein-Spezialist Antolini, wie aus der natürlichen Leidenschaft für Stein ebenso wertvolle wie elegante Meisterwerke für Bad und Wohnräume entstehen. Die atemberaubend schönen Steinflächen und Oberflächenveredelungen sorgen für ein faszinierendes und zauberhaftes Ambiente.

Ein traditionelles und doch außergewöhnliches Material erobert ebenfalls den Bad- und SPA-Bereich: Global Moodmakers präsentierte die weltweit erste Dusche aus 100 Prozent Leder. Luxuriös, extravagant und dennoch überaus widerstandsfähig. Das Leder liefert Alphenberg (www.alphenberg.com), verwirklicht wird der Wohntraum von Global Moodmakers (www.globalmoodmakers.com).

Multimedia-Innovationen durften auf der Designmesse selbstverständlich nicht fehlen: Hymage aus Frankreich beeindruckte mit Flat- screens, die in formvollendete Spiegel eingelassen sind und Technik mit emotionaler Wohnraumgestaltung kompatibel machen (www.hymage.com).

Eine tolle Darbietung mit hochkant aufgestellten Natursteinplatten, die aus dem Boden ragen, bot der niederländische Naturstein-Verarbeiter SolidNature. Hochexklusive Natursteine von Onyx über Halbedelstein, bis hin zu Travertin oder Marmor erzählen ihre Jahrmillionen alte Geschichte (www.solidnature.com).

Was man alles hinter Acryl verewigen kann, veranschaulichte Dacryl eindrucksvoll. Ob Gold-Plättchen oder Tulpen, metallische Gewebe aus schimmernden Regenbogenfarben, Gräser in saftigem Grün oder Kaffeebohnen, perlmuttfarbige Pfauenaugen oder Heavy Metal Look - verwendbar für die Dusche, als Raumabtrennung oder für die Fassadenverkleidung (www.dacryl.com).

Richtungsweisend und inspirierend im Lichtdesign zeigten sich wieder die japanischen Künstlerinnen Akari-Lisa und Motoko Ishii. Mutter und Tochter schaffen die beeindruckende Symbiose aus großflächiger Lichtkomposition und wohnräumlicher Illumination (www.motoko-ishii.co.jp).

Kunstvoll kreative Lichtimpressionen zogen auch bei Hervé Matejewski die Betrachter in ihren Bann. Der Designer erschafft zeitlose Eleganz durch die nüchterne Verfeinerung geometrischer Effekte und dem Spiel mit Licht und Schatten. Prämiert wurde er mit dem Preis "Designer des Jahres Interior Scenes" (www.matejewski.com).

Die Fotografien auf Plexiglas der Cobra Art Company verursachen pure Freude. Fast greifbar scheinen die Gefühle der Modelle zu sein. Zwischen Surrealismus über Pop Art, Modern Abstract oder Celebrities ist im Sortiment der Niederländer für jedes Wohnkonzept das passenden Motiv zu entdecken (www.cobraart.nl).

Inspiriert von den Facetten des Feuers komponiert Vanixa Einrichtungsobjekte mit der Wirkung von Flammen und Glut. Besonders imponierend ist ein aufgehängter Kamin mit einer elektrischen Feuer-Lava-Lösung. Einfühlsam und hell, dabei überaus sicher und einfach zu installieren (www.vanixa.com).

Fotos: trendbible.com (oben), couleurs-et-nuances.blogspot.fr

Text: Gudrun Katharina Heurich, Quelle: elle, Thorsten Müller

Fotos: blog.designideas.net (li. oben), dacryl.com (Mitte), Thorsten Müller