Mode & Lifestyle

Sonnenbrillen-Knigge

Wann das Tragen der Sonnenbrille nicht angebracht ist

Wenn man Menschen gegenüber tritt, vor allem beim Erstkontakt, heißt es "Sonnenbrille abnehmen", denn die nonverbale Botschaft lautet: Ich habe nichts zu verbergen. In unserem Kulturkreis schaut man sich bei Gesprächen in die Augen. Je besser das Vertrauensverhältnis ist, desto eher kann man die Sonnenbrille anbehalten, zum Beispiel mit guten Freunden.

Und bei anderen Gelegenheiten?

Im Gespräch: Prinzipiell gehört die Sonnenbrille nicht in das geschäftliche Umfeld. Wenn man sehr empfindliche Augen hat, kann man sein Gegenüber fragen, ob es okay ist, die Sonnenbrille aufzubehalten, wenn man sich in einer sonnigen Umgebung aufhält. Zur Begrüßung sollte man sie auf jeden Fall absetzen.

Im Büro: Am besten schon bei Eintritt ins Büro wegstecken. Es gibt keinen Grund, die Sonnenbrille noch weiter zu tragen, wenn sie nicht mehr gebraucht wird. Höchstens als Italiener kann man sich dies erlauben. Denn hier gehört sie zum täglichen Gebrauch und wird als modisches Accessoire gesehen. In Deutschland dagegen wird mit dem Tragen der Sonnenbrille leicht ein Angeber-Image assoziiert.

In der Bankfiliale: Immer abnehmen! Das ist in einigen Ländern sogar Vorschrift, so wie man auch in Bankfilialen keinen Motorradhelm tragen darf. Auf Fotos: Urlaubsfotos, auf denen alle eine Sonnenbrille tragen, sind o.k. Bei offizielleren Bildern sollte man sie auf jeden Fall absetzen. Selfies sind dagegen immer Spaßfotos.

Beim Essen zu Tisch: In der Außengastronomie sollte man sie zur Bestellung abnehmen, im Gespräch kann man sie anschließend wieder in Abstimmung mit dem Gegenüber aufsetzen.

Beim Flirten: Bei der ersten Kontaktaufnahme kann das noch funktionieren, anschließend macht es keinen Sinn. Man möchte die Mimik erkennen können, um zu beurteilen, ob echtes Interesse vorhanden ist.

Beim Küssen: Kontraproduktiv!

Darf man die Sonnenbrille ins Haar stecken? Bei Frauen wird dies noch als angemessen empfunden, solange man sich nicht im geschäftlichen Umfeld befindet. Auch beim Sport ist das in Ordnung. Wer Mountainbike fährt, wandert oder klettert und dabei eine Sportbrille trägt, muss auf Situationen schnell reagieren und die Brille ins Haar schieben können.

Darf man die Sonnenbrille in den Hemdkragen stecken? Bei Männern ist dies auf jeden Fall stilvoller, als sie ins Haar zu stecken. Frauen müssen sich bewusst sein, dass sie die Blicke so auf ihr Dekolleté richten. Eine gute Idee sind Ketten, in die man die Brillen hängt.

Gibt es Modelle, die nicht gesellschaftsfähig sind? Zum Anzug sollte es bei Männern nicht die Uvex-Sportbrille vom Kletterwochenende sein. Auch für Frauen ist eher ein klassisches Modell empfehlenswert statt der pinkfarbenen strassbesetzten Leopardenbrille. Der Kauf einer schlichten, hochwertigen Brille, die man über Jahre trägt, ist eine gute Investition. Verspiegelte Brillen sind äußerst unangenehm, weil das Gegenüber nichts mehr von den Augen ablesen kann, sondern eher geblendet wird. Wichtig ist auch die Pflege Ihrer Sonnenbrille. Fettflecken, Fingerabdrücke und sichtbare Kratzer sehen unschön aus. Bewahren Sie sie am besten in einem schlichten Hartschalenetui auf.

Quellen: faz, Uta Geyer Lunettes, stil.de Fotos: Sonnenbrille 1: schwarzkopfforyou  Sonnenbrille 2: pinterest Sonnenbrille 3: lassedesignen - Fotolia Sonnenbrille 4: WENN/promiflash.de Sonnenbrille 5: fotolia Sonnenbrille 6: fielmann Sonnenbrille 7: woerle.de Sonnenbrille 8: STS/WENN.com, promiflash.de Sonnenbrille 9: weidu8.net